Boost Lib mit MinGW erstellen

Nach langer Suche wurde ich endlich fuendig wie denn nun die Boost-Bibliothek zu uebersetzen ist. Hier die vorgehensweise:

  1. Zuerst muss die Bibliothek von http://www.boost.org/users/download/ geladen werden,  und in einen beliebigen Ordner entpackt werden. (zB: C:\boost\)
  2. Nun wird noch bjam benötigt welches Sie ebenso unter der Addresse die bei 1. genannt wird finden. Laden sie die Datei mit der Endung ntx86.zip, welches Sie am besten ins gleiche Verzeichniss entpacken.
  3. Erzeugen Sie einen Unterordern, in dem sich boost installieren soll. (zB: .\distrib\)
  4. In der Datei .\tools\build\v2\user-config.jam können Sie optional die Zeile:
    using mpi;
    hinzufuegen, für die Unterstüzung des MPI (Message Passing Interface) zu unterstützen.
  5. Erstellen sie nun einfacherweise im Boost-Verzeichniss eine Datei mit dem Namen boost_install.cmd und fügen den nachfolgenden Text ein:

    SET BOOSTDIST=C:\Boost\
    bjam –prefix=%BOOSTDIST% –toolset=gcc –layout=system –without-mpi –without-python –variant=release –link=dynamic –runtime-link=static stage
    bjam –prefix=%BOOSTDIST% –toolset=gcc –layout=system –without-mpi –without-python –variant=release –link=dynamic –runtime-link=static install
    xcopy %BOOSTDIST% <MinGW-Root>
    pause

    1. prefix legt das Installationsverzeichniss fest
    2. toolset legt den Compiler mit dem übersetzt werden soll fest
    3. –layout=system verhindert, dass bjam den Namen des Compilers und die Boost-Version in die Dateinamen der Binaries aufnimmt
    4. mpi und phyton werden ausgeschlossen (dies kann auch weggelassen werden)
    5. Ansonsten wird bjam aufgefordert Bibliotheken zu erzeugen, die die STL statisch hinzulinken und dynamisch zum Programm gelinkt werden
      1. stage => übersetzt alles wie gewollt ins Unterverzeichnis .\stage\
      2. install => kopiert alle wichtigen Dateien ins %BOOSTDIST% Verzeichniss das mit xcopy ins MinGW-Root-Verzeichniss kopiert wird
Dieser Beitrag wurde unter CPP veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Boost Lib mit MinGW erstellen

  1. Andi sagt:

    Frankly I think that’s absuotlley good stuff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.